Projektfahrzeuge

RSQ3 517PS 670NM

Der RSQ3, ein SUV das die 5 Zylinder Plattform um eine weitere Baureihe ergänzt. Auch diese lassen wir nicht unangetastet und zeigen mit dem folgenden Projekt gleich etwas ausführlicher, wie unsere Definition von 5-Zylinder SUV aussieht.

Kurz und knapp, über 500PS und über 650NM, das war das Ziel. Leistungswerte die dem SUV auf die Sprünge helfen sollen, da dieser mit seinen 310PS serienmäßig nicht ganz zu seinen 5-Zylinder Brüdern passt.

Das Ergebnis einer tiefgreifenden Optimierung in Zahlen: 522PS, 670NM. Unter 4 Sekunden auf 100Km/h und in 8,5 Sekunden von 100-200Km/h. Das klingt nicht nur sehr schnell, es fährt sich auch so. Einzig- wenngleich nicht Artig: HPerformance definiert RSQ3.

 

Um 500PS realisieren zu können, bedarf es nicht nur einem größeren Turbolader, sondern auch die Peripherie um diesen herum muss entsprechend dimensioniert und angepasst werden. Eine Abgasanlage mit 90mm Downpipe, das erscheint den Meisten nicht neuartig. Aber, wie wäre es mit einer Titan Abgasanlage am RSQ3 und dazu noch eine links / rechts Endrohroptik? Gern! Unser RSQ3 Projekt bekam eine Abgasanlage aus dem Leichtbauwerkstoff Titan. Diese Anlage kann über das MMI im Innenraum bequem gesteuert werden.

Klanglich hat die Abgasanlage einiges zu bieten. Sie klingt böse, zornig und hat eigentlich gar nichts mehr mit dem braven Serienklang des RSQ3 zutun. Als ein sehr schöner Nebeneffekt ist Titan nicht nur um mehr als 500% leichter als Edelstahl, es hat auch noch den Vorteil, dass es im Gegensatz zum Edelstahl nicht altert.

 

Neben der Abgasseitigen Entlastung ist vor allem auch die Frischluftseite von besonderer Bedeutung. Da es für den RSQ3 am Markt bisher keinen Ladeluftkühler gibt und es für die 500PS Ausbaustufe aber mehr als notwendig ist, hier eine Entlastung zu schaffen, stellte dieser RSQ3 den Prototyp für die Entwicklung eines neuen Ladeluftkühlers dar.

Da ein clubsport Ladeluftkühler wie im TTRS hier aus Platzgründen nicht umzusetzen war, fertigten wir einen Ladeluftkühler der noch unter den Prallträger des RSQ3 passt aber dennoch in alle Richtungen an Größe und Tiefe zunimmt. So erreicht unser Ladeluftkühler ein Volumen von 13,4Liter und ist damit ausreichend für die Leistung die damit gefahren werden soll. Die Seitenkästen wurden ebenso wie bei den anderen "street" und "race" Kühlern von Hand gefertigt.

 

Die bekannte 90mm Ansaugung wurde auch für den RSQ3 passend gemacht und kann fortan auch für den SUV bei uns bestellt werden. Aus Aluminium, "real 90mm" versteht sich.

Die Zusammenführung aller mechanischen Änderungen fand bei der Applikation statt. Diese wurde wie immer in Echtzeit erledigt und somit perfekt und nach Rücksprach mit dem Kunden auf dessen Bedürfnisse angepasst. Das Getriebe wurde ebenso individuell abgestimmt.

Damit die Leistung auch gebremst werden kann, gab es ein Upgrade bei den Belägen und an der Hinterachse im gleichen Zug noch den Umbau auf die Wave Scheibe, um der Optik an der Vorderachse gleich zu ziehen.

 

Leistungsdaten im Überblick

Beschleunigungswerte:

0-100 Km/h 3,9 Sekunden (gemessen mit Originalbereifung)

100-200 Km/h 8,5 Sekunden (gemessen mit Originalbereifung)

Umbaukosten gesamt: 17499.-€

 

Zurück

Weitere Projektfahrzeuge