News

RS3 8P Clubsport Ladeluftkühler

Im heutigen Bericht möchten wir nicht nur unser neues Projekt "Clubsport-Ladeluftkühler RS3 8P" geben, es liegt uns besonders am Herzen unsere Kunden an der Entstehungsgeschichte teilhaben zu lassen. Vom ersten Schritt, von den ersten Überlegungen hin zu den Mustern und schließlich dem fertigen Produkt.

Für uns stand es an erster Stelle an die Erfolge des TT RS 8J Clubsport Ladeluftkühlers anzuknüpfen. Die Entwicklung und erste Überlegungen bauen auf dem RS3 8P Street Ladeluftkühler auf, der auch im TTRS 8J zum Einsatz kam. Die Tiefe des Ladeluftkühlers war bereits bei unserem Street Ladeluftkühler gegeben, allerdings fehlte es an der Höhe um noch mehr Volumen zu realisieren.

Nach vielen Überlegungen, Versuchen und unterschiedlichen Mustern haben wir uns für eine Variante entschieden, die in der Netztiefe etwas reduziert ist im Vergleich zu Street Variante, dafür aber die doppelte Höhe aufweist.


Nachdem das erste Platzmuster am Fahrzeug angepasst wurde, ging es daran, die Daten des Musterstücks zu digitalisieren sodass der Prototypen-Musterbau in eine folgende Serienproduktion übergehen kann. Dieser Schritt ist einer der aufwändigsten, nicht nur im Sinne der hierfür anfallenden Arbeit am PC, besonders aber auch bei der Übertragung der Messdaten. Anschließend wird erneut ein Kühler gefertigt, der aus Musterlaserteilen besteht. Sofern diese Teile 1:1 dem Ursprungsmuster entsprechen werden die Laserteile in großen Stückzahlen gefertigt.


Nachdem die perfekte Passform des aus Laserteilen bestehenden Musterstücks ebenso gewährleistet war, ging der Ladeluftkühler in die Serie über. Wir haben uns beim Kühler bewusst für Seitenkästen aus Aluminiumblech und nicht für Gusskästen entschieden. Zum einen bietet das enorme Gewichtsvorteile, zum anderen speichern die Blechkästen im Vergleich zu den Gusskästen deutlich weniger Wärme und der Wärmeaustausch ist dadurch begünstigt.

Nach den ersten Testläufen hat sich der Kühler bereits bewährt. Das Gesamtladeluftvolumen beläuft sich auf über 15L. Der Gegendruck des Kühlers wurde durch das große Volumen des Kühlers und die zusätzlich kombinierbare Boost-Pipe mit dem 70mm Ausgang weiter reduziert. Die Entwicklung ist an dieser Stelle abgeschlossen und wir widmen unsere Aufmerksamkeit jetzt der 90mm ECE Abgasanlage für den RS3.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu unserem neuen Ladeluftkühler Clubsport können Sie jederzeilt am Telefon unter 06291 / 6487601 oder über Mail an info@hperformance.de bekommen. Wir kümmern uns gerne um Ihre Anliegen.

Zurück

Weitere News